Mittwoch, 11. November 2009

Blaue Engel

Hallo und guten Abend,

endlich habe ich mal wieder etwas Neues zum Zeigen. Ich habe ein kleines Farbexperiment gemacht und die C.C. Designs Engel in ungewöhnlichen Farben coloriert. Damit das Ganze doch einen weihnachtlichen Touch bekommt, habe ich Gold mit ins Spiel gebracht. Ich bin nicht so der große Gold-Freund, mir ist das Kärtchen fast schon zu "goldig"geworden. Aber seht selbst:
Die Photos sind nicht berauschend - die Lichtverhältnisse im Moment sind jahreszeit- und wetterbedingt ja nicht so gut.

Die Engelflügel habe ich mit Shimmertz "Under the sea" bemalt, die Instrumente mit Shimmertz "Candle light".
Der Hintergrund-Stempel ist von Morning-Star-Stamps - es ist die englische Version von "Stille Nacht, Heilige Nacht". Gestempelt habe ich das mit Brilliance in "Galaxy Gold".
Die Hautpartien der Engel sind mit einem Tombow-Stift gemalt, Haare und Kleidchen habe ich mit den Albrecht-Dürer-Aquarell-Stiften coloriert. Nach dem Colorieren habe ich die Engel ausgeschnitten und mit 3D-Pads aufgeklebt. Das war bei den Heiligenscheinen eine ziemliche Frickelei :o)
Das große Embellishment ist ein selbst gebastelter Perlenstern - mein erster! Weitere werden aber wohl folgen.
Weiter ist das Kärtchen mit kleinen Blümchen und Zweigen verziert. Die Zweige, die ich mit dem Martha-Stewart-Stanzer gemacht habe (juppdidei - endlich hab' ich ihn auch!), habe ich ebenfalls leicht mit Brilliance in "Galaxy Gold" betupft.
Das innere ovale Schild ist mit Spellbinders ausgestanzt, das äußere mit der Hand geschnitten (seht man auch deutlich - bisschen gehuddelt). Da ich keinen passenden Schriftzug-Stempel hatte, hab' ich das Schildchen mit der Hand beschrieben.
So, nun bin ich gespannt auf Eure Kommentare zu der doch "etwas anderen" Farbgestaltung - eure ehrliche Meinung ist gefragt, spart also gegebenenfalls nicht mit Kritik.

Herzliche Grüße
Eure Anja

Stempel: C.C. Designs, Morningstar Stamps
Stempelfarbe: Brilliance "Galaxy Gold", Archival Ink "Cobalt"
Coloration: Albrecht-Dürer-Aquarellstifte von Faber-Castell, Tombow, Shimmertz "Candle Light" und "Under the sea"
Stanzer: Martha Stewart "Branch", Spellbinders

Kommentare:

  1. Hallo Anja,
    vielen Dank für den lieben Kommentar auf meinem Blog.

    Normalerweise streut man das Embossing-Pulver in einen noch feuchte Stempelabdruck.
    Das Pulver bleibt dort an der Tinte hängen und das Papier/der Abdruck wird nun mit einem Embossing-Fön oder wie bei mir alternativ über dem Toaster erhitzt, damit das Pulver schmilzt und die Schrift dadurch erhaben wird.

    Da ich keinen Stempel mit einem Spruch zur goldenen Hochzeit besitze habe ich das ganze auf Vellum/Transparentpapier gedruckt, da bleibt die Tinte einige Zeit feucht stehen, so dass man auch da hinein Pulver streuen kann und es daran hängen bleibt.
    Auf "normalen" Papier funktioniert diese Technik leider nicht :-(.

    Ich hoffe, ich konnte dir meine Technik nun ein wenig besser erklären (ich wollte jetzt auch nicht klugschei..en, ich weiß ja halt nicht, welche Vorkenntnisse du so hast).

    Dein Perlenstern ist übrigens klasse und gold darf es zu Weihnachten immer mal ein bisschen mehr sein :-).

    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja!
    Mit etwas Verspätung bin ich dann doch noch angekommen ;O))).

    Dein Kärtchen ist sehr schön geworden.
    Blau ist immer gut ;O) und gold darf doch an Weihnachten auch nicht fehlen.
    Dein Perlenstern ist sehr hübsch und der Schimmer auf Deiner Karte gefällt mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen

Ein herzliches Dankeschön für Deinen Kommentar!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...